fbpx

Kontakieren Sie uns für das Sonderangebot

    Close

    REGISTER YOUR SPOT NOW

    Enter your details below to get instant access to [enter lead magnet name here]

    We process your personal data as stated in our Privacy Policy. You may withdraw your consent at any time by clicking the unsubscribe link at the bottom of any of our emails.

    Close

    Garantierte Sicherheit und einen tierwohlfreundlichen Umgang mit Ratten

    Rattenstopp/Rattenfalle Banner

    Die beste Alternative für Rattenfallen gegen Rattenplagen:
    Tierwohlfreundliche Rattenstopps

    Garantierte 100% Sicherheit, das Ratten keine Möglichkeit haben, sich über Fall- und Steigrohre in Ihren Haushalt zu begeben.

    Warum sind mechanische Rattenstopps die sicherste Methode gegen eine Rattenplage?

    Alternative Methoden zur Bekämpfung von Ratten können zeitaufwendig, kostenintensiv und gefährlich sein. Sind bereits Ratten in Ihrem Haushalt entdeckt worden, so ist es bereits zu spät.

    Auswirkungen von Ratten ohne Rattenfallen

    Ratten sind in der Lage große Schäden anzurichten, sowie tödliche Krankheiten zu verbreiten.


    Mehr anzeigen

    Häufige Methoden für die Bekämpfung von Ratten

    Die meist genutzten Mittel gegen Ungeziefer sind gefährlich oder haben eine toxische Wirkung auf Kinder, als auch auf Haustiere.


    Mehr anzeigen

    Weshalb Rattenstopp die derzeitigen Rattenprobleme löst

    Rattenstopp hat nicht das Ziel die Ratten zu vernichten, es verhindert jedoch den Durchgang für Ratten über Wasserleitungen, damit es nicht zum Ausbruch einer Ratten Plage kommen kann. Dieser Durchgang wird oft von Ratten genutzt, weil sie gute Schwimmer, sowie Kletterer sind und dieser Bereich am wenigsten überwacht wird.


    Mehr anzeigen

    Rattenstopp

    Rattenfalle

    Rattenstop

    Rattenstopp/Rattenfalle Funktionsprinzip

    Funktionsweise: So werden Ungeziefer wirkungsvoll fern gehalten!

    Rattenstopps sind eine sichere Methode um das Vordringen von Ratten über die Kanalisation in Häuser, Haushalte oder Wohnungen sowie große Wohnanlagen und -einheiten zu unterbinden.

    Ratten "klettern" die Kanalrohre hinauf, indem sie sich zwischen den Rohrwänden verkeilen und hinaufarbeiten. Die Rattenstopps vergrößern den Rohrdurchmesser. So haben die Ratten keinen physikalischen Halt mehr und purzeln zurück.  

    Welche Vorteile hat ein Rattenstopp gegenüber konventionellen Rattenfallen?

    Kostenersparnis

    Step 1

    Im Gegensatz zu Giften und anderen Rattenfallen, muss ein Rattenstopp nicht nach einmaliger Verwendung erneut gekauft werden.  

    Ratten erleiden keine Schmerzen

    Step 2

    Rattenstopp verhindert das Eindringen der Ratten über Wasserleitungen in dem es den Rohrdurchmesser erweitert, somit wird keine Ratte geschädigt.

    Einfache Anwendung

    Step 3

    Der Rattenstopp wird einfach und schnell in die Fallleitung eingebaut und kann zwischen jede Leitung integriert werden, egal ob alt oder neu.

    Sicherheit

    Step 4

    Im Vergleich zu anderen Rattenfallen, ist diese Methode sicher und fügt keiner Person und keinem Haustier Schaden zu.

    Auswirkungen von Ratten ohne Rattenfallen

    Rattenart und Verbreitung

    Ratten gehören der Ordnung Rodentia genus Rattus an. Die bekanntesten davon sind die schwartze Hausratte (Rattus rattus) und die braune Wanderratte (Rattus norvegicus). Diese Gruppe, die allgemein als die Ratten der Alten Welt oder echte Ratten bekannt ist, stammt ursprünglich aus Asien, ist aber nach der Besiedelung durch den Menschen fast überall auf der Welt anzutreffen.

    Lies mehr

    Ratten und Ungeziefer

    Die Wanderratte, auch bekannt als die Straßen-, gemeine-, Hannoveraner-, Norwegische-, Kai- oder Kanalratte ist die dominierende Art in Europa und einem Großteil Nordamerikas. Sie lebt überall dort insbesondere in städtischen Gebieten. Sie sucht Unterschlupf unter Büschen, in Abwasserkanälen und anderen städtischen Bereichen oder baut tiefe Erdlöcher, in die sie Nester aus zerkleinertem Material baut. Tagsüber versteckt sie sich und kommt nachts heraus. Diese Ratten sind wahre Allesfresser, einschließlich toter Tiere, kleiner Fische und anderer Nagetiere. Die selektive Zucht der Wanderratte hat sowohl die schicke Ratte als Haustier als auch die Laborratte hervorgebracht.

    Die Hausratte, die auch als Schiffsratte oder Dachratte bekannt ist, ist ein ausgezeichneter Kletterer, der in Bäumen, Dachböden, Schränken, Decken, Garagen und Innenwänden nisten kann und es vorzieht, in trockenen oberen Stockwerken von Gebäuden zu leben. Hausratten sind grundsätzlich Allesfresser, die hauptsächlich Nüsse und Früchte verzehren, aber auch Hunde- oder Katzenfutter, Gartengemüse, Baumrinde, Insekten und Eidechsen fressen. Sie sind Hamsterern und in ihren Nistbereichen finden sich Vorräte an Futter. Ihre Nester sind in der Regel kugelförmig und bestehen aus zerkleinertem Material, einschließlich Stöcken, Blättern und Stoff.

    Rattenplage

    Schäden durch Ratten in Deutschland und Europa

    Im Laufe der Jahrtausende haben Ungeziefer große Schäden in der Landwirtschaft angerichtet und Krankheiten verbreitet: Am bemerkenswertesten ist der Schwarze Tod im Mittelalter. Während die Pest Vergangenheit ist, richten Rattenplagen weiterhin große Schäden an. Tatsächlich verunreinigen und zerstören Ratten weltweit jährlich genug Lebensmittel, um 200 Millionen Menschen zu ernähren.

    Lies mehr

    Elektrische Schäden: Ratten lieben es zu kauen und werden alles durchkauen: Holz, Papiere und Bücher, Fotos, Kleidung und sogar Kabel. Ratten müssen ständig kauen, da ihre Zähne nie aufhören zu wachsen. Elektrische Schäden, die von Nagetieren verursacht werden, sind nicht nur teuer sondern auch gefährlich. Drähte ohne Schutzisolierung können Feuer entfachen. Tatsächlich wird geschätzt, dass Ratten und Mäuse jedes Jahr bis zu 20 % der ungeklärten Brände in den USA und 25 % in Großbritannien verursachen.

    Schäden an Gebäudesystemen: Luftkanäle, Lüftungs-, Heizungs- und Klimaanlagen können von Ratten infiltriert werden. Diese zerstörerischen Tiere leben in Lüftungskanälen, nagen sich durch isolierte Rohre und bauen Nester in Klimaanlagen. Diese Art des Befalls kann die Effizienz von Geräten verringern oder dauerhafte Schäden an den Geräten verursachen.

    Strukturelle Schäden: Es ist bekannt, dass Ratten Holz, Rigipsplatten, Möbel und gewöhnliche Baumaterialien durchkauen. Ratten fressen sich durch Wasserrohre, was zu Lecks und Überschwemmungen führt. Diese Tiere machen häufig Löcher, um in Dächer, Dachböden, Schornsteine, Kriechkeller und ebenerdige Bereiche einzudringen. Diese Nagetiere können sogar Fundamente untergraben und so die Stabilität des Gebäudes schwächen. Wenn sie einmal drinnen sind, werden sie weiterhin Verwüstungen anrichten. Außerdem können ihre Eingänge zu Wasserschäden beitragen und das Eindringen anderer Schädlinge ermöglichen.

    Gefahren durch Ratten für die Gesundheit

    Es ist bekannt, dass Ratten und Mäuse über 35 Krankheiten verbreiten, die sowohl Menschen als auch Haustiere infizieren können. Einige der Krankheiten die moderne Ratten bekanntermaßen übertragen, sind:

    Lies mehr

    Krankheitserreger

    Rattenfleckfieber: Verursacht durch eine Infektion mit Rickettsia typhi. Diese Krankheit tritt weltweit auf und wird durch Rattenflöhe auf den Menschen übertragen. Die Symptome beginnen innerhalb von 2 Wochen nach Kontakt mit infizierten Flöhen oder Flohkot und können Kopfschmerzen, Fieber, Hautausschlag und Muskelschmerzen umfassen obwohl die meisten Fälle mild sind.

    Leptospirose: Eine bakterielle Krankheit, die Menschen und Tiere befällt, die mit Rattenkot in Kontakt kommen. Beim Menschen verursacht die Leptospirose eine Vielzahl von Symptomen wie Fieber, Muskelschmerzen, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall oder Ausschlag. Unbehandelt können sich Nierenschäden, Meningitis, Leberversagen und Atembeschwerden entwickeln. 

    Rattenbissfieber: Eine bakterielle Erkrankung, die durch Streptobacillus moniliformis verursacht wird. Das Fieber kann durch den Biss oder das Kratzen einer Ratte oder durch die Aufnahme von mit Rattenkot verunreinigtem Essen oder Wasser ausgelöst wird. Die meisten Fälle treten in Japan auf aber spezifische Stämme der Krankheit gibt es auch in den Vereinigten Staaten, Europa, Australien und Afrika.

    Hantavirus-Infektion: Eine tödliche Krankheit, die von infizierten Nagetieren durch Urin, Kot oder Speichel übertragen wird. Menschen können sich mit der Krankheit anstecken, wenn sie das aerosolierte Virus einatmen.  

    Salmonellen: Salmonella typhimurium ist in den westlichen Ländern die Ursache Nummer eins für Lebensmittelvergiftungen und ist durch Durchfall, Bauchkrämpfe, Erbrechen und Übelkeit gekennzeichnet.

    Tularämie: Auch als "Kaninchenfieber" bekannt, ist Tularämie auf der ganzen Welt verbreitet. Tularämie kann lebensgefährlich sein, aber die meisten Infektionen lassen sich erfolgreich mit Antibiotika behandeln.

    Die Pest: Eine Krankheit, ausgelöst durch das Bakterium Yersinia pestis, das Menschen und andere Tiere befällt. Menschen werden infiziert durch den Biss des Rattenflohs, der das Bakterium übertragt oder durch Kontakt mit einem infizierten Tier. Ohne Behandlung tötet die Pest innerhalb von vier Tagen 50-60% der infizierten Menschen. Von 2010-2015 wurden weltweit 3.248 Fälle gemeldet, darunter 584 Todesfälle.

    Trichinellose: Eine parasitäre Krankheit, die durch den Fadenwurm Trichinella spiralis verursacht wird. Dessen typischer Lebenszyklus umfasst Ratten, Schweine und Menschen. Ein Schwein infiziert sich nach dem Verzehr von infektiösen Zysten in rohem Rattenfleisch. Menschen infizieren sich durch den Verzehr von zu wenig gekochtem infizierten Schweinefleisch.

    Häufige Methoden für die Bekämpfung von Ratten

    Nasse Ratte

    Die Notwendigkeit einer vorbeugenden Rattenkontrolle

    Prävention ist die beste Möglichkeit, eine Rattenplage zu verhindern. Eine Methode dies zu erreichen ist keine Ratten anzulocken. Lebensmittel sollten in geschlossenen Behältern oder im Kühlschrank aufbewahrt werden und die Küche sauber und frei von Lebensmitteln sein. Außerdem ist es notwendig, alle potenziellen Eintrittspunkte in das Haus zu verschließen. 

    Lies mehr

    Dazu gehören auch Risse und Löcher in den Wänden, die als Nistplatz dienen könnten. Türen mit Spalten und Löchern um Rohre und Spülbecken können leicht als Zugangspunkte dienen. Ratten können in Räume passen, die nur 1,5 cm groß sind. Wenn das Loch nicht groß genug ist, wird die Ratte nagen, bis es groß genug ist. Ratten sind großartige Schwimmer und schwimmen durch Abwasserkanäle und kommen durch Toilettenschüsseln oder andere Abflüsse nach oben. Wo immer es eine Öffnung gibt, kann sie als Zugang in Ihr Haus dienen.

    Szenarien, die ohne Rattenstopp auftreten können

    Wenn die Ungeziefer einmal im Haus sind, werden sie höchstwahrscheinlich bleiben, solange sie Nahrung und Wasser finden können. Leider kann es sein, dass sie erst gesehen werden, wenn es einen großen Befall gibt und es schwieriger wird, sie wieder loszuwerden.

    Lies mehr

    Ratten Familie

    Wanderratten vermehren sich das ganze Jahr über. wenn die Begebenheiten geeignet sind kann ein Weibchen bis zu fünf mal pro Jahr Werfen. Unter idealen Bedingungen kann ein Rattenpaar innerhalb eines Jahres auf 15.000 Ratten anwachsen. Nagetierbefall kann strukturelle Schäden verursachen, Lebensmittel kontaminieren, Krankheiten übertragen und zur Ausrottung vieler Wildtierarten beitragen.

    Rattenstopp/Rattenfalle

    So wird üblicherweise gegen Ratten vorgegangen

    Die gebräuchlichsten Methoden der Bekämpfung sind Fallen und Gift (Köder). Fallen können eine einfache und kostengünstige Methode sein um Ungeziefer loszuwerden.  Sie sind relativ billig und können über einen langen Zeitraum an Ort und Stelle belassen werden. Sie müssen jedoch regelmäßig kontrolliert werden, da eine sterbende oder tote Ratte Insekten anziehen wird.

    Lies mehr

    Diese Fallen können Schnapp- oder Lebendfallen sein. Fallen sollten dort aufgestellt werden, wo Anzeichen von Ratten zu sehen sind. Das heißt: in abgelegenen, versteckten Bereichen, insbesondere auf Dachböden, in Kellern und in der Nähe von Nahrungsquellen aber außerhalb der Reichweite von Kindern oder Haustiere.

    Rattengift sind giftige Chemikalien zur Tötung von Mäusen und Ratten. Viele Köder für Rattengift können in Gartengeschäften gekauft werden, sind aber nicht unproblematisch. Rattengift wirkt je nach Chemikalie als Blutverdünnungsmittel oder als Neurotoxin. Leider hat der Einsatz dieser Mittel zu unbeabsichtigten Vergiftungen von Kindern, Haus- und Wildtieren geführt.  

    Professionelle Kammerjäger verwenden eine Kombination aus Fallen und Rattengift in einem integrierten Schädlingsbekämpfungssystem. So können weniger Chemikalien eingesetzt werden, und es werden nur die Bereiche behandelt, die von Ratten befallen sind. Dies kann jedoch teuer sein und ist in der Regel großem Schädlingsbefall vorbehalten.

    Weshalb Rattenstopp die derzeitigen Rattenprobleme löst

    Darum ist die von uns angebotene Lösung der Rattenstopps am Besten geeignet!

    Die beiden Methoden zur Kontrolle von Ratten sind Prävention und Bekämpfung. Die Bekämpfung durch Fallen oder Rattengift beruht darauf, dass sich die Ratte bereits im Haus befindet - was zu spät sein kann, um einen Befall zu stoppen.

    Lies mehr

    Rattenstopps

    Fallen sind auch auf eine sorgfältige Platzierung entlang der bekannten Pfade der Ratten angewiesen, um wirksam zu sein, und erfordern regelmäßige Überwachung und Reinigung. Rattengift ist einfacher, kann aber unbeabsichtigte Folgen haben, darunter:

             - Ratten, die innerhalb der Mauern des Gebäudes sterben und Geruch, Fliegenbefall und/oder Baukosten für die Beseitigung der toten Tiere verursachen

             - unbeabsichtigte Vergiftung von Haus- und Wildtieren

             - und die Gefahrenspozential von Kindern gegenüber dem Rattengift.

    Die beste und tiergerechte Art Ratten zu bekämpfen ist, sie am Eindringen zu hindern. Zu den Vorbeugungsmaßnahmen gehört neben der angemessenen Ordnung des Hauses, die Beseitigung von Nahrungsquellen und potenziellen Nistplätzen sowie die Versiegelung aller möglichen Eintrittsstellen. Ein Eintrittspunkt der jedoch sehr oft übersehen wird, ist durch die Wasser- und Abwasserleitungen. Es dauert nur eine kurze Zeit, bis eine Ratte den Weg aus der Kanalisation in das Haus gefunden hat. Dies kann sogar bei mehrstöckigen Gebäuden geschehen. Der Einsatz einer Vorrichtung, die den Ratten den Zugang durch diesen Zugangspunkt auf humane Weise versperren kann, ist für einen erfolgreichen Präventionsplan von entscheidender Bedeutung.

    Abonnieren Sie unseren Newsletter

    Erhalten Sie reguläre Neuigkeiten über einen Rattenstopp



    cleverreach